Sehenswürdigkeiten

Melibokus

Geographisch handelt es sich bei dem 517 m hohen Berg um die höchste Erhebung des Bergstraßen-Odenwaldes. Er ragt über die verschiedenen Anhöhen hoch hinaus und ist mit seinem imposanten Gipfel Wahrzeichen der Region. Von hier aus kann man in „alle Herren Länder“ schauen und hat einen eindrucksvollen Blick in den Oberrheingraben.

Der Name „Melibokus“ stammt aus dem 16. Jahrhundert. Er war eigentlich dem „Harz“  zugedacht. Warum er allerdings hier seinen Einzug hielt, ist  unbekannt. Es soll sich angeblich um eine Verwechslung handeln.

Der Melibokus trug davor den Namen „Malschen“. Dieser Name lässt sich von dem lateinischen Begriff „Mons malscus“ (Spitzberg) ableiten. Er könnte aber auch ein Berg mit einem „Mal-Stein“ bedeuten, denn auf seiner Spitze befanden sich einst Malsteine, die die  Himmelsrichtungen angaben.

Quelle: melibokusturm.de

Google Maps - Einbindung

Dies ist ein externer Inhalt von Google. Hierbei können Daten an Google übertragen werden. Die Daten werden durch Google verarbeitet und dienen der Darstellung von Standorten auf der Karte, um Ihnen als Orientierungsstütze zu dienen. Wenn Sie die Karte sehen möchten geben Sie bitte Ihre Zustimmung und klicken Sie bitte hier:

Hier finden Sie die Sehenswürdigkeit

Melibokus,
64673 Zwingenberg

Entfernung zum Hotel: 14.0 km

melibokusturm.de
award_booking_goldener-engel_2017
award_booking_goldkind_2017
award_hagleitner_disinfection_2020
award_klimaneutrale-mietwaesche_2020
award_vartasiegel_2020